Doppelmord von Schnaittach: Strafe für Stephanie P. wird neu verhandelt

Der Doppelmord von Schnaittach kommt erneut vor das Landgericht Nürnberg-Fürth. Ab Juli wird an 4 Sitzungstagen verhandelt, ob es für Stephanie P. bei einer lebenslangen Freiheitsstrafe bleibt oder diese zeitlich begrenzt wird. Im Dezember 2017 hatte Stephanies Mann Ingo P. seine Eltern mit einem Hammer erschlagen und ihre Körper im Anbau der eigenen Garage eingemauert. Im April 2019 war die Schwurgerichtskammer zu der Überzeugung gekommen, dass Stephanie P. ihn dazu angestiftet haben soll. Und sprach eine lebenslängliche Freiheitsstrafe aus. Dagegen hat sie Berufung eingelegt – mit Erfolg. Ingo P.s Berufung dagegen ist gescheitert, das Urteil gegen ihn ist rechtskräftig.