„Drachenlord“ zu sieben Monaten auf Bewährung verurteilt

Der umstrittene Youtuber Rainer Winkler alias „Drachenlord“ musste sich vor Gericht verantworten. Ihm wurden Körperverletzung und gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr vorgeworfen. Immer wieder wurde er im Netz beschimpft, im Sommer letzten Jahres eskalierte die Situation, als zwischen 600 und 800 Menschen durch Altschauerberg – der Heimat von Winkler pilgerten. Sie versuchten teilweise Eier und Steine gegen das Haus des 29-jährigen zu werfen. Winkler habe sich provozieren lassen und schleuderte einen Stein in Richtung eines BMW, in dem die „Hater“ saßen. Im Mai hatte er einem „Anti-Fan“ bereits eine Ladung Pfefferspray verpasst. Er wurde vom Amtsgericht Neustadt zu sieben Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. Dazu kommen 50 Stunden Arbeitsauflage, außerdem werde er zukünftig von einem Bewährungshelfer betreut.