Drei bayerische Jugendherbergen müssen schließen

Keine Klassenfahrten, keine Individualtouristen: Die Situation in Bayerns Jugendherbergen spitzt sich mehr und mehr zu! Zwar ist das Nürnberger Haus aufgrund seiner gesunden Substanz laut Jugendherbergswerk nicht gefährdet – bei drei anderen Herbergen im Freistaat hat sich eine ohnehin vorhandene Schieflage aber weiter verschlimmert. Das Präsidium des Landesverbandes hat sich jetzt für die Schließung der unwirtschaftlichen Standorte in Feuchtwangen, Lohr und Kelheim ausgesprochen. Eine endgültige Entscheidung wird am 26. Februar fallen.