Ein Dankeschön an Freiwillige Helfer: Die Ehrenamtskarte in Nürnberg

Wenn es brennt: Schnell die 112 wählen und blitzschnell ist die Berufsfeuerwehr vor Ort. Normalerweise. Aber gerade in Randbezirken oder im ländlichen Raum gibt es die gar nicht. Dann springt die Freiwillige Feuerwehr ein – ehrenamtlich versteht sich. Das ist nur eines der Berufsfelder, in denen sich Menschen freiwillig einbringen und so dem Wohl der Allgemeinheit dienen. Auch andere Hilfsorganisationen oder Vereine wären ohne Ehrenamtliche aufgeschmissen. Zeit, einmal Danke zu sagen – findet die Stadt Nürnberg.

Weitere Informationen finden Sie hier!