Ein Hauch von Orient in Mittelfranken: Die Kamelherde in Vorra

Alpakas und Lamas sind mittlerweile kein seltenes Bild mehr auf den Wiesen und Weiden in der Region. Viele Franken halten sich die Tiere zum einen wegen ihrer weichen und besonders wärmeregulierenden Wolle, zum anderen aber auch wegen ihres sanften Gemüts. Lama-Wanderungen oder Alpaka-Trekking sind längst zum beliebten Freizeitangebot geworden. In Vorra stehen aber besondere Tiere auf der Weide, die hierzulande als Haustiere noch nicht so üblich sind.  Fünf Kamele tummeln sich im Pegnitztal und mittendrin ein kleiner Neuankömmling.