Einer der letzten in Baiersdorf: Mit Landwirt Roß bei der Kren-Ernte

„Der Kren will sein Herrn jeden Tag sehn“. So lautet ein altes Bauernsprichwort, das aber auch heute noch durchaus passt. Denn unser geliebter Meerrettich verlangt viel Zeit von den Landwirten. Erst einmal müssen die Stecklinge aufs Feld gebracht werden, dann muss der Bauer schauen, dass alles richtig wächst und am Schluss heißt es natürlich – ernten! Und das ist jetzt gerade der Fall. Seit November wird die leckere Wurzel wieder vom Feld geholt, auch in Baiersdorf bei Gerhard Roß.