Elektromobilität zum Anfassen: Nürnbergs E-Bus-Port und Straßenbahn-Depot am Wochenende für Besucher geöffnet

Elektromobilität – das klingt nach wie vor nach Zukunft. In Nürnberg wird aber tatsächlich schon seit 1896 elektrisch gefahren. Da wurde nämlich die Straßenbahn elektrifiziert. Dann kam die U-Bahn, die ja sowieso mit Strom fährt. Und jetzt die Busse. Bis Ende des Jahres sollen 46 Busse im Stadtgebiet elektrisch fahren. Dafür hat die VAG gerade erst ihren neuen E-Bus-Port eröffnet. Und den kann am Wochenende jeder besichtigen, der will. Von 10 Uhr 30 bis 16 Uhr 30 ist der E-Bus-Port in der Schweinau am Samstag und Sonntag für Besucher geöffnet. Und auch das Historische Straßenbahndepot St. Peter hat an diesem Wochenende wieder offen und beschäftigt sich mit der Geschichte der Elektromobilität in Nürnberg.