Erlangen-Sieglitzhof: Zwei Menschen vor Feuer gerettet

Zwei Bewohner mit Rauchgasvergiftung von der Feuerwehr gerettet, ein unbewohnbares Haus und etwa 100.000 Euro Sachschaden. Das ist die Bilanz nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Erlangen-Sieglitzhof. Vermutlich brach das Feuer in einer leer stehenden Wohnung im ersten Obergeschoss im Bereich eines Ölofens aus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Die übrigen Bewohner kamen bei Angehörigen und Bekannten unter.