Erlangen testet Warnsystem

Morgen beginnt die 262. Bergkirchweih. Um dabei für möglichst viel Sicherheit zu sorgen, gibt es in diesem Jahr ein neues Alarmierungskonzept. Das soll morgen direkt am ersten Bergabend um 20 Uhr getestet werden. Der Probealarm im Echtzeit-Betrieb soll sicherstellen, dass das Warnsignal auch überall gehört wird. Neun Sirenen an insgesamt sechs Standorten werden dabei getestet. Damit die Besucher nicht in Panik ausbrechen, soll es vorher eine Durchsage geben.