Erlangen und Adelsdorf wollen Corona-Modellregionen werden

In Bayern soll es nach Ostern in allen sieben Regierungsbezirken eine Modellregion geben, in denen Corona-Lockerungen nach Tübinger Vorbild getestet werden sollen. Wer hier aktuell einen Schnelltest an einer Teststation macht, darf für 24 Stunden in Geschäften einkaufen, ins Kino und Theater gehen und auch die Außenbereiche von Restaurants und Bars sind geöffnet. Voraussetzung zur Teilnahme an dem Versuch ist eine Inzidenz zwischen 100 und 150. Für Franken haben sich bisher Adelsdorf im Landkreis Erlangen-Höchstadt und die Stadt Erlangen für das „Tübingen Ticket“ beworben. Welche Städte das Rennen machen, entscheidet das bayerische Gesundheitsministerium.