Erlangen: Urteil im Fall einer Tötung auf Verlangen

Vergangenen September hatte eine Frau in Erlangen ihren Ex-Mann auf sein eigenes Verlangen hin erschossen. Gestern wurde die Angeklagte zu eineinhalb Jahren Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. Außerdem muss sie 800 Euro Geldstrafe an eine gemeinnützige Organisation zahlen. Der Mann war unheilbar an Leberzirrhose erkrankt gewesen, ein Abschiedsbrief sowie ärztliche Unterlagen belegten den Wunsch des Mannes nach Freitod.