Erneuter Warnstreik im öffentlichen Dienst

Die Gewerkschaft Verdi hat erneut die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes in Nürnberg und Fürth zu einem 48 stündigen Warnstreik aufgerufen. Neben der Uniklinik in Erlangen ruft die Bildungsgewerkschaft zu ganztägigen Streiks an Schulen und Hochschulen auf. Damit die Verpflegung der Patienten sichergestellt ist und Notfälle behandelt werden können hat das Uniklinikum Erlangen eine Notdienstvereinbarung unterschrieben. Die Beschäftigten fordern 6% mehr Lohn, mindestens 200 Euro mehr pro Monat. Die Länder haben die Forderung der Gewerkschaft als Überzogen zurückgewiesen. Noch im Februar findet eine neue Verhandlungsrunde statt.