Erster schwerer Herbststurm – „Fabienne“ wütet in Franken

Der erste schwere Sturm im kalendarischen Herbst wirbelte Sonntagabend über Franken. „Fabeinne“ sorgte dabei mit Sturmböen von weit über 100 km/h und ausdauernden Regenfällen für Chaos in der Region. Zahlreiche Bäume warf der Wind auf Gleise, Autos und Stromleitungen. Besonders hart traf es dabei das Gebiet um Bamberg, wo es sogar zu einem Todesfall kam. Aber auch in und um Nürberg war die Feuerwehr im Großeinsatz.