EU-Parlament einigt sich auf Ende der Zeitumstellung

Das EU-Parlament will ein Ende der halbjährlichen Zeitumstellung. Darauf einigten sich die Abgeordneten heute in Straßburg. Das Ziel sei es, im Herbst 2021 zum letzten Mal an der Uhr zu drehen. Danach soll dauerhaft Winterzeit herrschen. Seit 1980 gibt es die Sommerzeit. Kritiker beklagen seit Jahren, dass sich die Umstellung negativ auf die Gesundheit auswirke. Bevor es aber tatsächlich zur Abschaffung kommt, muss jetzt ein Kompromiss mit den Mitgliedstaaten gefunden werden.