Extreme Islamisten in Franken

Cherif Kouachi aus der die französische Kleinstadt Treignac. Er hörte Rap, rauchte Marihuana und bezeichnete sich als selbst „Gelegenheitsmuslim“: Nach einigen Jahren in der Provinz kam er nach Paris, hatte dort alles mögliche im Kopf – aber Religion spielte keine große Rolle. Letzte Woche dann, wurde er zusammen mit seinem Bruder zum Mörder – weil sich Satiriker über den Islam lustig gemacht hatten. Eine Entwicklung die auch bei uns in Franken immer mehr zunimmt und in diesen Tagen für regen Zulauf bei der Beratungsstelle Radikalisierung sorgt.