„Facing the Taboo“: Kunstaustellung macht Halt in Nürnberg!

In Deutschland sind rund 50.000 Kinder und Jugendliche von einer Diagnose betroffen, die keine Aussicht auf Heilung oder Genesung stellt. Im Durchschnitt sterben in der Bundesrepublik sogar jeden Tag circa 14 Kinder an solchen lebensverkürzenden Erkrankungen. Die Betroffenen sind dann oft in Kinderhospizen untergebracht. Für viele sind die Einrichtungen der Inbegriff von Krankheit, Trauer und Tod. Durch die verschiedenen Hilfsangebote ist der Aufenthalt für viele Kinder in den Hospizen aber viel mehr eine Zeit des Lebens. Jetzt gibt es eine Kunstausstellung, die auch hier in Nürnberg Halt macht und das Thema Kinderhospizarbeit in den Mittelpunkt rückt.