Fackelwanderung durch das nächtliche Hilpoltstein: Unterwegs mit dem Nachtwächter

Sie zogen nachts durch die Gassen und Straßen der Stadt, sorgten für Sicherheit und Ordnung und warnten die Bürger vor Feuer, Feinden und Dieben. Die Rede ist von Nachtwächtern. Ein Berufsbild, das mit dem Bestehen der ersten großen Städte im Mittelalter aufkam. Heute sind Nachtwächter höchstens noch als Objektschützer gefragt. Oder als liebenswerte Gästeführer, die im Schein der Laterne Geschichten über ihre Stadt erzählen. So wie Gottfried Gruber. Das Hilpoltsteiner Orginal ist schon seit über 18 Jahren als Nachtwächter in der Burgenstadt unterwegs.