Fassbier-Preis wird angehoben

Für Fassbiere muss die Gastronomie in Zukunft tiefer in die Tasche greifen. Denn der führende deutsche Bierhersteller – die Radeberger Gruppe – hebt Anfang März für einen Großteil seiner Produkte den Fassbier-Preis an. Gründe sind unter Anderem höhere Logistik-, Energie- und Verpackungskosten. Auch Investitionen in das Mehrwegsystem und Tariferhöhungen schlagen zu Buche. Zu der Höhe der Preisanhebungen ist derzeit nichts bekannt.