Feierliches Richtfest: Der Wiederaufbau der St. Martha Kirche

Während des 2. Weltkrieges wurden 90 Prozent der Nürnberger Innenstadt zerstört. Von den mehr als 9 Kirchen in den Stadtmauern, wurde nur eine verschont – die St. Martha Kirche. Sie hatte nur leichte Schäden erlitten und nach einem Jahr konnten in ihr schon wieder Gottesdienste abgehalten werden. Doch dann am 5. Juni 2014 brannte das Gotteshaus fast komplett ab. Nur die Mauern, die Giebelwände und der Chorraum sind stehen geblieben. Aber die Gemeinde lässt sich nicht unterkriegen. Der Wiederaufbau ist eine große Herausforderung. Nach viel Schweiß gibt es heute endlich wieder etwas zu feiern.