Feiertags-Aus in Baiersdorf: Mariä Himmelfahrt wird Arbeitstag

Weihrauch, Oblaten und Messwein ade, stattdessen steigt der Rauch heute woanders auf. Und zwar an einer Baiersdorfer Wursttheke. Das ist normalerweise nicht ungewöhnlich, heute jedoch schon. Denn am 15. August ist Mariä Himmelfahrt, bislang immer ein gesetzlicher Feiertag in der Ortschaft. Doch jetzt sagt der Zensus: Nein. Zu wenige Katholiken gibt es in der Gemeinde. So ändert sich in Baiersdorf als einzige Ortschaft in Mittelfranken etwas. Tja, bitter für die Baiersdorfer, dass Glaube zwar Berge versetzen kann, Zahlen aber anscheinend nicht.