Filmfestival der Menschenrechte

Jeder hat das Recht auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit. Das ist ein Auszug aus der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Klingt vernünftig, jedoch werden sie in vielen Ländern immer noch nicht eingehalten. Das Filmfestival der Menschenrechte in Nürnberg ist ein Filmfest das diese Problematik thematisiert. Am Mittwoch war die Eröffnung, ohne den Schirmherren, denn der wird im Iran festgehalten. Eine Ausreise nach Deutschland wird ihm verweigert. Adrian Roser mit dem Programm und einem Oscar Preisträger, der den glauben an eine gute Welt, trotz eigenen Kriegserlebnissen, nicht verloren hat.

 Das genaue Programm finden sie unter:

http://www.filmfestival-der-menschenrechte.de/programm-2013/spielplan.html