Finanzielle Unterstützung für Kirchweihumzüge

Die Stadt Nürnberg wird die Kirchweihumzüge dieses Jahr finanziell unterstützen. Das hat der Stadtrat hat gestern einstimmig beschlossen. Demnach will die Stadt 60 Prozent der Kosten für die Überprüfung von Fahrzeugen oder für den Einsatz externer Ordner tragen. Die Stadt betont, dass eine solche Hilfestellung deutschlandweit einmalig sei. Im Knoblauchsland gab es wegen der strengen Sicherheitsauflagen in den letzten Monaten immer wieder massiven Unmut von Seiten der Umzugs-Organisatoren.