Flüchtlingsunterkunft in Vorra wird saniert

Rund drei Monate nach dem Brandanschlag auf die geplante Flüchtlingsunterkunft in Vorra, haben nun die Sanierungsarbeiten begonnen. Im Wohnhaus wird bereits gearbeitet und auch in dem ehemaligen Gasthaus, sowie der Scheune soll der Wiederaufbau in Kürze starten. Voraussichtlich im Sommer können Asylbewerber einziehen. Der Sachschaden, des im Dezember erfolgten Brandanschlages lag bei 700.000 Euro.