Fokus Fürth: Ein Shakespeare-Klassiker wird neu inszeniert

Liebespaare, die einfach nicht zueinander finden, und ein verzauberter Wald – “Ein Sommernachtstraum” ist eines der meistgespielten Stücke von William Shakespeare. Jetzt hat sich das Stadttheater Fürth in Zusammenarbeit mit dem Theater Mummpitz dem Stoff angenommen. Sie haben eine Inszenierung speziell für Jugendliche ausgearbeitet, in der es vor allem um Identitätsfindung geht. Das Stück ist ursprünglich eine Komödie, schlägt in der Fürther Fassung aber einen deutlich ernsteren Ton an. Wir waren bei den Proben dabei.