Förderzusage für Radweg: Jetzt steht der Radschnellverbindung von Nürnberg nach Oberasbach nichts mehr im Weg

Rund 1,8 Millionen Euro stellt der Bund für die Radschnellverbindung von Nürnberg nach Oberasbach bis Stein zur Verfügung.  Die Stadt Nürnberg beteiligt sich mit 1,3 Millionen Euro. Mit dem restlichen Betrag sollen die Abschnitte außerhalb der Stadt gebaut werden. Sobald der Förderbescheid vorliegt, kann die Planung beginnen. Ab 2025 soll die neue Radstrecke dann gebaut werden. Die Verantwortlichen gehen davon aus, dass mehr als 2700 Radfahrer pro Tag die neue Verbindungsstrecke nutzen werden.