Fokus Fürth: „Der jüngste Tag“ im Stadttheater

Endlich wieder Zuschauer – das dürften sich alle Kulturtreibenden vergangene Woche gedacht haben. Die beschlossenen Lockerungen der Bayerischen Regierung sorgte für kollektives Aufatmen – auch beim Fürther Stadttheater. Eine der ersten Produktionen, die von der neuen Regelung profitiert, ist das Bühnenstück “Der jüngste Tag”. Das Werk von Auto Ödön von Horvath ist trotz seines Alters in der heutigen Zeit aktueller denn je – gerade in Zeiten von Corona und der Ukraine-Krise.