Fokus Fürth: Ein Rundgang durch das Ludwig-Erhard-Zentrum

Als Vater des deutschen Wirtschaftswunders ist er im Gedächtnis der Deutschen tief verwurzelt. Ludwig Erhard, erster Bundeswirtschaftsminister und der zweite Bundeskanzler der Republik, zählt zu den wichtigsten Persönlichkeiten der deutschen Nachkriegsgeschichte. Geboren ist er in unsere Kleeblattstatt und dort wird er auch gebührend gewürdigt: Jahrelang wurde am imposanten LEZ nun gewerkelt, seit 20. Juni ist es offiziell eröffnet. 18 Millionen Euro wurden investiert, um auf 1200 Quadratmetern seine Konzeption der sozialen Marktwirtschaft zu präsentieren. Schon mehrfach haben wir darüber berichtet, heute geht es zu einem kleinen Rundgang!