Fokus Fürth: Vom Fußballrasen in den eigenen Laden

„So einen brauchen wir in Fürth“, sagte Spielvereinigungs-Trainer Fred Hoffmann 1975. Gemeint war damit Roland Kastner. Und für den gebürtigen Nürnberger begann so die Fußballlaufbahn in der Kleeblattstadt. Bis 1994 stand er in der Puppenkiste – wie er den Ronhof gerne nennt – im Tor. Aber auch heute kann man Roland Kastner noch in Fürth besuchen. Zwar nicht mehr im Stadion, dafür aber an anderer sportlicher Stelle.