Fokus Fürth: Von wegen Blutsauger – die Fledermausstation in Burgfarrnbach

Nahezu lautlos huschen Fledermäuse in der Dämmerung über den Himmel – machen sich auf die Jagd nach Insekten. Wer Glück hat, kann die Flugkünstler dabei vielleicht mal kurz beobachten. Wem das nicht reicht, der hat am 25. und 26. August bei der „Bat-Night“ die Gelegenheit, mehr über die faszinierenden Tiere zu erfahren. Bayernweit organisiert der Landesbund für Vogelschutz die Nacht der Fledermäuse. Zum 23. Mal können Interessierte die Welt der Himmelstürmer mit allen Sinnen erleben und bei Exkursionen oder Spielen mehr über sie erfahren. Und wir bleiben noch einen Moment bei Mausohren, Hufeinsennasen und Abendseglern. In einer Auffangstation in Burgfarrnbach werden gestrandete Fledermäuse aufgepäppelt.