Fotoausstellung über NSU-Tatorte: „Blutiger Boden“ im Dokuzentrum

„Blutiger Boden“ – so heißt die Ausstellung, die ab heute im Nürnberger Doku-Zentrum zu sehen ist. Fotografin Regina Schmeken zeigt in der Schau Eindrücke von den Tatorten, an denen der NSU zwischen 2000 und 2007 verletzt und gemordet hat. Bundesweit wurden 10 Menschen mit türkischer und griechischer Abstammung, sowie eine Polizistin getötet. Die Noris – die fünfte Station der Wanderausstellung – und sicherlich eine der Bedeutendsten.