Fränkische CSU will mit mehr Sicherheit punkten

Die Innere Sicherheit, Regeln der Integration und das eigene Parteiprofil waren die drei dominierenden Themen beim Bezirksparteitag der CSU Nürnberg-Fürth-Schwabach. Deshalb wurde ein Leitantrag beschlossen, in dem mehr Überwachungskameras und Personal für den kommunalen Ordnungsdienst gefordert werden. Zudem möchten die fränkischen Christsozialen den Zitat „ungebremsten Zustrom anerkannter Asylbewerber in die Ballungszentren“ verhindern, zum Beispiel durch Wohnsitzauflagen. Bezirksvorsitzender Markus Söder verwies auf den Widerspruch zwischen der guten Entwicklung Deutschlands und der Entfremdung der Bürger von der Politik. Dem müsse die CSU entgegenwirken.