Fränkische Freibäder von Schließung gefährdet

Das Bädersterben macht auch vor Franken nicht halt. Laut einer Anfrage der SPD im Landtag wird die Situation immer dramatischer. Mittlerweile ist fast die Hälfte der 910 öffentlichen Schwimmbädern in Bayern sanierungsbedürftig, 41 davon in Mittelfranken. Bei der letzten Anfrage vor zwei Jahren waren es noch deutlich weniger. Die Gesamtkosten für die Sanierungen werden auf über eine Milliarde Euro geschätzt. Die SPD fordert deshalb von der Staatsregierung ein Soforthilfeprogramm. Besonders in vielen kleineren Bädern wurden jahrzehntelang nur Reparaturen zur Instandhaltung durchgeführt. Mit der grundlegenden Sanierung, die jetzt vielerorts fällig wird, sind die meisten Kommunen aber überfordert