Fränkischer Bäcker baut Backstube in Tansania

Der Gang zum Bäcker am Morgen: Ein Croissant, Brot und ein paar Semmeln. Bei uns nichts Besonderes. Anders ist das in Afrika: Bäcker gibt es hier nicht an jeder Ecke. Ein Fränkischer Bäcker baut in USA River in Tansania jetzt gemeinsam mit „Mission Eine Welt“ eine Backstube. Die jungen Menschen die dort werkeln und bauen und später einmal Brötchen backen sollen, sind behindert und haben deshalb in Afrika besonders schlechte Chancen. Mit einer Ausbildung soll ihnen der Weg geebnet werden, ein eigenes Einkommen zu verdienen. Der Nürnberger Jungbäcker Kai Küfner erzählt bei uns von seiner Zeit in Ostafrika.

Außerdem hält er noch den ganzen September an verschiedenen Orten Vorträge über das Projekt und seine Erfahrungen. Wer sich dafür interessiert, kann sich über die Webseite der „Mission Eine Welt“ informieren.