Fränkisches Seenland: Positive Entwicklung vor Corona 

Das Fränkische Seenland wird immer beliebter. Das belegt einStudie, die vom Tourismusverband in Auftrag gegeben wurde. Von 2014 bis 2019 ist der Jahresumsatz der Tourismusbranche um 27 Prozent gestiegen. Die Übernachtungsgäste haben von 2017 bis 2019 mit über 85 Prozent den größten Teil der Gesamteinnahmen ausgemacht. Im Corona-Jahr 2020 besuchten überwiegend Tagestouristen die SeenDer Verband rechnet mit Verlusten von über 52 Millionen Euro. Wie groß die Auswirkungen der Pandemie genau sind liegt nicht vor.