Frank Kramer im Gespräch

Die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel in Köln war für die SpVgg Greuther Fürth alles andere als normal und einfach. Im Spitzenspiel war jedoch von den Auswirkungen des Noro-Virus nichts mehr zu spüren. Die Fürther Profis sind sogar fünf Kilometer mehr gelaufen, als der Tabellenführer. Der körperliche Einsatz wurde mit immerhin einem Punkt belohnt. Nach dem Unentschieden bleibt die Mannschaft von Frank Kramer auf Platz 2 in der Liga. Heute durften sich die Jungs erholen und regenerieren. Für den Chef gab’s aber keinen freien Tag: Kollege Philipp Waldmann hat mit Frank Kramer das Spiel analysiert.

 

Lust auf die SpVgg bekommen? Dann machen Sie bei unserem Gewinnspiel mit!