Fred Höfler wird neuer Präsident bei der Spielvereinigung

Es war ein Paukenschlag. Am 24. Mai gibt Helmut Hack bekannt, dass er sein Amt als Präsident der Spielvereingung Greuther Fürth nicht mehr ausführen will.

„Es ist gut, jetzt loszulassen“, begründete Hack die Entscheidung für seinen Rückzug zum 31. Juli.

„Nach 22 Jahren tut ein Wechsel allen gut. Es ist der richtige Zeitpunkt, um Dinge zu verändern.“

Für das Präsidentenamt wurde gestern Abend dann ein Nachfolger gefunden. Es ist kein Unbekannter: Fred Höfler, der Geschäftsführer der Tucher Bräu.