Für eine zuverlässige Trinkwasserversorgung: infra Fürth investiert fünf Millionen Euro in Wasserwerk

Die infra Fürth investiert rund fünf Millionen Euro in den Ausbau ihres Wasserwerkes in Mannhof im Knoblauchsland. Die Investition soll die Kapazität des Werkes verfünffachen.  Damit reagiert die Kleeblattstadt darauf, dass ihre Bevölkerung in den kommenden Jahren immer weiter wachsen wirdBis zum Ende des Jahrzehnts rechnet die Stadt mit rund 135.000 Einwohnern. Außerdem sei durch den Klimawandel mit häufigeren Trockenperioden zu rechnen. Neue Kessel, Silos und Tanks sowie eine modernisierte Technik zur Aufbereitung des Wassers sollen Fürths Versorgung bis mindestens 2029 sicherstellen.