Fürth zieht in Jahresrechnung positive Bilanz für 2019

Die Stadt Fürth zieht in ihrer Jahresrechnung eine positive Bilanz für 2019! Das Rechnungsergebnis für den Haushalt bringt einen ungeplanten Überschuss in Höhe von 22 Millionen Euro. Grund sind laut Oberbürgermeister Thomas Jung höhere Steuereinnahmen und sparsames Wirtschaften. Das Geld wird zu den allgemeinen Rücklagen gelegt, die damit auf 139 Millionen Euro steigen. Außerdem konnte die Kleeblattstadt ihre Schulden um weitere 16 Millionen Euro verringern – der höchste Schuldenabbau seit Aufzeichnung des städtischen Finanzrates.