Fürther Bushaltestellen werden barrierefrei

In Fürth sollen bis Anfang 2022 alle Bushaltestellen barrierefrei werden. Wie an dieser Muster-Haltestelle soll beispielsweise ein spezieller Bodenbelag Blinden und Sehbehinderten Orientierung bieten. Zusätzlich wird der Gehsteig auf 16 cm über Straßenniveau erhöht, damit die Gäste bequemer in den Bus einsteigen können. Der Einstieg soll auch dadurch erleichtert werden, dass der Bus näher an den dann abgerundeten Bordstein heranfahren kann. Über 300 Bushaltestellen werden nachgerüstet. Kostenpunkt rund 15 Millionen Euro.