Fürther Michaelis-Kirchweih bald Weltkulturerbe?

Die Fürther Michaelis-Kirchweih und der Erntedankfestzug sollen Weltkulturerbe werden. Geht es nach der Kleeblattstadt so soll die längste Straßen-Kirchweih Deutschlands mit dem dazugehörigen Festzug bald dem „immateriellen Kulturerbe“ angehören. Darunter versteht die Unesco besondere Traditionen, Bräuche und Feste. Für die Bewerbung braucht die Stadt Empfehlungsschreiben eines regionalen und eines internationalen Wissenschaftlers. Beide kommen im Oktober nach Fürth und machen sich selbst ein Bild von der Kirchweih und dem Umzug.