Fürther Polizei gründet eigene Arbeitsgruppe: Kampf gegen Impfpassfälscher geht weiter

Die Kriminalpolizei Fürth geht gegen Impfpassfälscher vor – und zwar mit einer eigens dafür geschaffenen Arbeitsgruppe. Denn seit Oktober letzten Jahres sind die Fallzahlen im Bereich der gefälschten Impfpässe in Stadt und Landkreis Fürth rasant angestiegen. Deshalb wurden zahlreiche Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung eingeleitet. Über 90 Wohnungen und Häuser hat die Fürther Kripo in drei gezielten Aktionen zwischen Februar und Mai 2022 durchsucht. In rund zwei Dritteln der Durchsuchungen konnten unechte Impfnachweise und unrechtmäßig erlangte Impfzertifikate sichergestellt werden.  Zahlreiche Personen wurden bereits zu Geldstrafen verurteilt.