Fürth im Regen und im Kurzpass

Die Spielvereinigung Greuther Fürth hat es schon wieder getan – daheim nicht gewonnen! Auch beim 17. Heimspiel gelang den Fürthern kein „Dreier“. Gegen Freiburg verlor das Kleeblatt mit 1:2, steht damit im Regen und ohne Heimsieg in der ersten Liga da.
Beim 1. FCN sieht es hingegen freundlicher aus. Der Auswärtssieg in Düsseldorf war das erhoffte Erfolgserlebnis nach einer Serie von Niederlagen. Durch das 2:1 erreichte der Club 41 Punkte und damit das offizielle Saisonziel.