G9 nur noch für wenige Schüler

Lange wurde über G8, G9 und eine „Mittelstufe Plus“ gestritten. Nun hat das Kabinett beschlossen: der Zugang zu G9 soll beschränkt werden. Höchstens 25 Prozent der Schüler sollen das neunstufige Gymnasium besuchen dürfen. Ihnen wird dann der Stoff der achten, neunten und zehnten Klasse in vier statt in drei Jahren vermittelt. Sollten sich mehr als ein Viertel der Schüler für die längere Variante entscheiden, wählt die Schule aus – unter Abwägung der pädagogischen Aspekte. Bis Februar soll feststehen, an welchen Schulen das Pilotprojekt startet.