Gedenken zum 80. Jahrestag der Nürnberger Gesetze

Sie sind an Menschenverachtung nicht zu überbieten: Am 15. September 1935 verabschiedete der Reichstag die Nürnberger Rassegesetze. Sie waren der Grund für die systematische Entrechtung und Verfolgung der jüdischen Bevölkerung im Nationalsozialismus. Außerdem gelten die Nürnberger Gesetze als entscheidende Etappe auf dem Weg in den Holocaust und in die Terrorherrschaft der Nazis. Zum 80. Jahrestag erinnerte Oberbürgermeister Ulrich Maly zusammen mit Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle an das schreckliche Ereignis. Im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände wird das dunkelste Kapitel der deutsche Geschichte aufgearbeitet.  Insgesamt fielen dem Massenmord der Nazis weit über 5 Millionen Menschen zum Opfer.