Gefährliche Löscharbeiten wegen Explosionsgefahr

Mit einer äußerst gefährlichen Situation hatte es die Feuerwehr in der vergangenen Nacht in Rückersdorf im Nürnberger Land zu tun: Aus noch nicht geklärter Ursache war eine Garage in Brand geraten. Mehrere darin gelagerte Gasflaschen drohten zu explodieren, weshalb die Rettungskräfte nur mit größter Vorsicht eingreifen konnten. Die brennende Garage stand außerdem zwischen zwei Häusern, was den Helfern die Arbeit zusätzlich erschwerte. Trotzdem gelang es den Feuerwehren aus Lauf und Rückersdorf, den Brand unter Kontrolle zu bringen und ein Übergreifen der Flammen auf die Häuser zu verhindern. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt, eines der Häuser ist vorerst nicht mehr bewohnbar.