Gegen Russophobie, Diskriminierung und Krieg: Demos in Nürnberg

“Gegen Russophobie, Diskriminierung, gegen Krieg” – so lautet der Titel der prorussischen Kundgebung, die gestern auf der Wöhrder Wiese stattgefunden hat.  Ursprünglich waren 1000 Teilnehmern angemeldet, später wurde die Zahl nach unten korrigiert, und zwar auf 500. Letztenendes sind aber nur 150 Männer und Frauen aufgetaucht, die an der Kundgebung teilgenommen haben. Zeitgleich wurde zu einer Gegendemo aufgerufen: Nach Angaben der Polizei kamen zu dieser Veranstaltung 200 Personen, also mehr als zu der prorussischen Kundgebung. Die Organisatoren der Gegendemo wollten ihre Solidarität mit der Ukraine zum Ausdruck bringen.