Gelungene Integration in Nürnberg-Langwasser

„Fordern und Fördern“ ist der beliebte Leitsatz der Bundesregierung. Er gilt schon seit längerem für Arbeitslose und jetzt auch für Flüchtlinge. Sie sollen schneller in den Arbeitsmarkt integriert werden und an Integrationskursen teilnehmen. Verweigern sie das, drohen Strafen. Dass das unter Umständen gar nicht nötig ist, beweist ausgerechnet Nürnberg-Langwasser. In dem Stadtteil gibt es viele engagierte Helfer, die kostenlose Kurse anbieten – gezwungen werden muss hier niemand.