Geplante Tierversuche bringen Gegner auf die Straße

Eine schweigende grüne Karawane ist am Samstag durch den Nürnberg Stadtteil St. Johannis gezogen. Ihr Ziel: Das Nürnberger Nordklinikum. Der Grund des Protestmarschs: Die Paracelsus Universität möchte hier ab 2018 Tierversuche an 100 Mäusen und 20 Ratten zur Erforschung von Sehen und Knorpeln durchführen. Eine Online-Petition haben schon mehr als 50.000 Menschen unterschrieben, jetzt wollte die Aktionsgruppe Tierrechte Bayern auch vor Ort ihre Forderungen artikulieren. Sie lehnen die Haltung Tieren für solche Experimente grundsätzlich ab. Rein rechtlich könnten sowohl das Nürnberger Ordnungsamt als auch die Regierung von Unterfranken in Würzburg die Tierversuche noch untersagen.