Germanisches Nationalmuseum bearbeitet Grabungsfunde

Das Germanische Nationalmuseum kann sich über einen Sensationsfund freuen. Ab sofort ergänzt ein historisches Wagengrab den Bestand. Das Relikt wurde bei der Erschließung eines Neubaugebiets im Landkreis Landshut gefunden. Die Gemeinde hat jetzt den Fund zusammen mit anderen Entdeckungen an das Nürnberger Museum übergeben. Hier sollen sie restauriert und untersucht werden. Unter einem Wagengrab versteht man eine besondere Art der Bestattung, die nur höchstrangigen Personen vorbehalten war. Sie wurden gemeinsam mit ihrem Fuhrwerk beigesetzt.