Germanisches Nationalmuseum im Jahr 1 nach Dürer

Nürnberg – Im Jahr 2011 besuchten rund 109 Millionen Menschen die deutschen Museen. Zum Vergleich: In die Fußballstadien im Bundesgebiet kamen nur rund 27 Millionen Fans. Kultur als Besucher-Magnet, kann also funktionieren. Im Fall des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg funktionierte das im Jahr 2012 sogar sehr gut. Jetzt hat das GNM Bilanz gezogen und zeigt wie es im Jahr eins nach Dürer weiter geht.

Zwei große Ausstellungen wird es 2013 zum Handwerk geben und zur Jugendkultur. Anlässlich des 200. Geburtstags von Richard Wagner wird eine Sonderausstellung gezeigt. Außerdem steht ein neues Bauprojekt an, ein Tiefdepot wird errichtet, in dem Ausstellungsstücke gelagert werden können.